© 2012 Marcus. All rights reserved.

Der Flieger und Ausschlag     

Am Freitag sollten die Ersatzteile per Flieger ankommen. Ich wurde auf Samstag vertröstet. War ja irgendwie klar.

Währrenddessen hatten wir aber auch andere Probleme. Die Tochter meiner neuen Gastfamilie hatte einen fiesen Ausschlag. An jeder Stelle, an der eine Mücke zustach entstand ein Kreis.

(Da mittlerweile klar ist, dass ich länger mit der Familie unterwegs bin, benennen wir mal alle. Papa: Thomas, Mama: Stephanie, Son: Lou, Tochter: Susan)

Nach einer eMail mit Foto nach Frankreich bestätigte der Hausarzt die Diagnose vom Hospital: nicht schlimmer Ausschlag. Trotzdem sollte man ihn besser mit einer Creme behandeln. In Olgii gab es natürlich nirgendwo soetwas. Nichtmal im Krankenhaus.

Stephanie hat zum Glück eine Freundin, die eine Schwester in Ulan Bator hat :-D. Wir kontaktierten diese und vermittelten den Kontakt von meinen Ersatzteilen. Dann sollte alles auf einmal kommen.

Um sicher zu gehen, riefen wir nochmals unseren Kontakt in UB an. Am Samstag kam wieder nichts und langsam wurden wir ungeduldig. Wir riefen abermals entnervt in UB an und versprachen Geld bei Übergabe. Und siehe da, am nächsten Morgen wurden wir um 5 Uhr von einem Anruf geweckt. Die Teile seien im Flieger. 4 Stunden später nahmen wir alles direkt aus dem Bauch des Fliegers entgegen.

Alle waren bester Laune und wir freuten uns auf gemeinsames Reisen bis Wladiwostok.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

CAPTCHA
Change the CAPTCHA code