© 2012 Marcus. All rights reserved.

Neue Strasse?     

Wir hatten Informationen von Travellern, die 1 Jahr zuvor exakt die selbe Strecke Richtung Wladiwostok genommen hatten, dass die Straße perfekt sei.

Vielleicht nahmen wir die falsche Straße, aber diese hier war alles andere als perfekt. Wellig und teils mit großen Löchern. Streckeweise auch mal ohne Asphalt. Wir schafften nicht allzuviele Kilometer und hielten in einem unsere geliebten russischen Dörfern.

Meine erst langen, dann kurzen und mittlerweile wieder zu langen Haare brauchten dringend einen Frisör. Da eh schon alles egal war, durfte Thomas der französische Koch ran. Das Ergebnis war gar nicht mal schlecht und wir hatten eine Menge Spaß mitten auf der Straße.

Eine Anwohnerin sah uns und schenkte uns ein Paar erntefrische Kartoffeln, die wir in einen Kartoffelsalat verwandelten. Wir fragten nach, ob die Straße weiter so schlecht sei. Dies wurde bejaht. Aber nur bis Chita.

Und tatsächlich, ab Chita wars beinahe gut. Nur alle paar Kilometer wurde man auf 30 herabgebremst, um eine rießen Bodenwelle zu befahren. Wobei 30 fast zu schnell war und der Pick-Up verlor ein paar mal den Bodenkontakt.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

CAPTCHA
Change the CAPTCHA code