© 2012 Marcus. All rights reserved.

Auf dem Weg zum Baikal     

Jetzt hieß es Kilometer machen. Die Straße war in Ordnung und es ging teils recht kurvig nach Krasnoyarsk. Immer mit einem weinendem Auge verfolgte ich die sich schlängelnde Straße. Das wäre ein Spaß mit dem Motorrad gewesen. In Gedanken plante ich schon eine Reise komplett von Moskau bis Magadan. Quer durch ganz Russland.

Krasnoyarsk fanden wir alle ganz nett und so beschlossen wir hier 2 Nächte zu verbringen. Dann gings auf die 1000km bis Irkutsk von wo wir den Baikalsee sehen wollten.

Nach 3 Tagen im Auto erreichten wir dann auch endlich die Stadt. Mir persönlich gefiel sie sehr gut. Wir fanden einen Schlafplatz direkt im Zentrum. Auch ein Brunnen war in der Nähe.

In Russland ist es überhaupt nicht schwer an Wasser zu kommen. In jedem Dorf und in jeder Stadt findet man an der Straßenseite Brunnen. Wir füllten unseren 60 Liter Koch -und Spültank auf.

In einem nahem Cafe mit Wifi updateten wir den Blog.

Da war der Tag auch schon rum. Man verliert völlig das Zeitgefühl bei einer so langen Reise. 3 Tage bis in die nächste Stadt erscheinen plötzlich wie ein Katzensprung. Wenn man hier von einer größeren Stadt in die andere fährt, hat man in Europa gut und gerne mal 3 Länder durchquert :-D

Und welcher Wochentag ist, spielt auch keine Rolle mehr. Man findet immer ein Geschäft, dass 24/7 auf hat.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

CAPTCHA
Change the CAPTCHA code