© 2012 Marcus. All rights reserved.

Озеро Байкал / Baikalsee     

100 Kilometer nach Irkutsk konnten wir ihn dann endlich sehen. Den Baikalsee. Der tiefste See der Welt, wenn ich mich nicht täusche.

Wir hielten an und machten die ersten Fotos.

So, jetzt wollten wir aber auch direkt am Wasser unser Camp aufschlagen. Das war gar nicht so einfach. Zwischen Straße und Ufer befanden sich die Gleise der transibirische Eisenbahnstrecke.

Es dämmerte bereits, als wir entschlossen einfach ins nächste kleine Dorf zu fahren. Und siehe da. Es gab eine Unterführung direkt ans Wasser. Auch groß genug für unseren Pick-up. Perfekt.

Wir kochten etwas und genossen den Blick über den See. Und Mücken gab es auch nahezu keine.

Nach Sonnenaufgang hüpften wir alle noch ins Wasser. Man denkt ja vom Baikal immer, dass er extrem kalt ist. Durch die heißen Tage zuvor, war er auf "angenehme" Bergquelltemperatur angestiegen.

Nach einer kurzen Runde im Wasser gings auch schon wieter. Immer gen Osten.

Nächstes Ziel: Ulan Ude

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.
Required fields are marked:*

*

CAPTCHA
Change the CAPTCHA code